Die Antwort lautet Ja und Nein.

Du kannst neben deinem festen Angestelltenjob ein Gewerbe anmelden und Freelance Tätigkeiten übernehmen oder komplett Selbständig tätig sein.

Du verdienst dein Geld beispielsweise mit Texten, Grafikdesign, Webdesign, als Video-Cutter, Virtueller Assistent, als Online Marketing Consultant, Suchmaschinenoptimierer, Übersetzer oder Programmierer. Diese Jobs findest Du auf passenden Jobbörsen im Internet wie Elance oder Odesk, über Dein persönliches Netzwerk, über Xing, LinkedIn oder deine eigene Webseite.

Als freier Mitarbeiter (Freelancer) hast du im Vergleich zum Angestelltenverhältnis den Vorteil, dass du zeitlich und räumlich unabhängig bist da du nicht in einem Arbeitsverhältnis stehst. Deine Bezahlung erfolgt auf Stundenbasis oder je nach Vereinbarung auch projektbasiert.

Als Freelancer einzusteigen ist eine gute Option. Wenn du noch mehr Freiheit und auch höhere Gewinnchancen anstrebst solltest du dich aber früher oder später auf eigene Projekte als Online Unternehmer fokussieren.

Oft ist das Problem, dass du als Freelancer so eingespannt bist in deine Projekte, dass du keine Zeit mehr hast in den Aufbau deines eigenen Online Geschäftsmodells zu investieren.

Überlegst du wo es hingehen soll?
TOP 10 HOTSPOTS für DIGITALE NOMADEN
inkl. Links zu Co-Working Spaces, Cafés, Unterkunftempfehlungen, Networking und TOP Sim Karten Anbietern...