Um den Gründungszuschuss zu beantragen musst du bei der Bundesagentur für Arbeit arbeitslos gemeldet sein und Arbeitslosengeld I beziehen.

Der Gründungszuschuss ist eine stattliche Subvention für deine Existenzgründung. Ziel ist dass du deine Arbeitslosigkeit beendest und dich hauptberuflich selbständig machst.

Hier kannst du mehr über die Voraussetzungen nachlesen und welche Leistungen du bekommst.

Der Zuschuss muss beantragt werden. Das Verfahren ist sehr bürokratisch und du musst einen ausgearbeiteten Businessplan mit Einkommensprognosen vorlegen.

Es ist nicht mehr so leicht wie noch vor einigen Jahren den Zuschuss bewilligt zu bekommen.

Wenn du gut vermittelbar bist auf dem Arbeitsmarkt hast du so gut wie keine Chance und kannst dir den ganzen Aufwand sparen und lieber mit voller Kraft voraus selber am Aufbau deines Business werkeln.

Überlegst du wo es hingehen soll?
TOP 10 HOTSPOTS für DIGITALE NOMADEN
inkl. Links zu Co-Working Spaces, Cafés, Unterkunftempfehlungen, Networking und TOP Sim Karten Anbietern...