Natürlich nicht.

Es ist aber sehr praktisch wenn man seinen Besitz und die Kosten runterschraubt. Du bist viel flexibler wenn du mit wenig Gepäck unterwegs bist und dich zu Hause um möglichst wenig Besitztum kümmern muss.

Da du unterwegs sehr viel erlebst wird es dir wahrscheinlich wie vielen anderen Digitalen Nomaden gehen: Du vermisst nichts.

Gerade am Anfang der Selbständigkeit kann es beruhigen seine Fixkosten gering zu halten und nicht an viele laufende Verträge gebunden zu sein. Hochfahren kannst du später ganz schnell und einfach wieder.

Einen Mobilfunkvertrag der sehr flexibel ist bietet zum Beispiel Congstar an. Auch Verträge wie vom Fitnesstudio kann man oft eine gewissen Zeit stilllegen oder an jemand anderen übertragen.

Minimalist sein bedeutet nicht gleich Verzicht. Die gewonnene Zeit oder das Geld das Du einsparst setzt Du an einer anderen Stelle wieder gewinnbringend für dich ein. Es geht eher darum Prioritäten zu setzen.

Minimalist zu sein macht ausserdem den Kopf frei für andere Sachen da du dich nicht mehr um so viel kümmern musst.

Überlegst du wo es hingehen soll?
TOP 10 HOTSPOTS für DIGITALE NOMADEN
inkl. Links zu Co-Working Spaces, Cafés, Unterkunftempfehlungen, Networking und TOP Sim Karten Anbietern...