Wer im Internet präsent ist, der will auch gefunden werden.

Um das Auffinden von Webseiten kümmern sich Suchmaschinen, Google ist mit großem Abstand Marktführer in Deutschland.

Google benutzt ein kompliziertes System aus komplexen Algorithmen, mit deren Hilfe es das Internet durchstöbert. Kein Außenstehender weiß genau, wie Google funktioniert und welche Kriterien es für die Suche verwendet.

Sicher ist nur, dass anhand der Ergebnisse die gefundenen Webseiten in ein Ranking eingeordnet werden. Häufig benannte, gut vernetzte und professionell vermarktete Webseiten landen im Ranking höher, die weniger öffentlichkeitswirksamen und schlecht optimierten Seiten weiter unten.

Ein gutes Ranking und der damit verbundene Erfolg eines Online-Unternehmens muss allerdings kein Zufall sein. Das Zauberwort heißt Suchmaschinenoptimierung oder Search Engine Optimization.

SEO ist der Oberbegriff für ein ganzes Bündel an Maßnahmen, welche man ergreifen kann, um das Ranking der eigenen Seite zu verbessern. Die Thematik ist dabei so komplex und der Maßnahmenkatalog derart breit gefächert, dass sich ganze Online Agenturen tagein tagaus nur mit SEO beschäftigen.

Doch lässt sich auch im kleinen Maßstab einiges für eine verbesserte Auffindbarkeit der eigenen Website tun. Man kann Texte optimieren, Keywords hinterlegen, Formatierungen verbessern, Meta-Angaben einpflegen, Linkpartnerschaften eingehen, Web-Crawler einladen und und und.

Wer sich intensiv mit dem Thema SEO beschäftigen möchte, findet im Netz oder Buchhandel geeignete Nachschlagewerke.

Du weisst nicht wo du anfangen sollst?
6 STEPS zum Digitalen Nomaden + Lifestyle Kostenplan!
Wie sieht dein idealer Lifestyle überhaupt aus und was kostet er...? Das und viel mehr in unserer kostenlosen E-Mail Serie!