Als Angestellter bist du automatisch in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Als Selbständiger hast du die Wahl: Du kannst weiter freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung (KV) versichert bleiben oder du wechselst in eine private Krankenversicherung.

Beides hat Vor- und Nachteile und man kann nicht sicher vorhersehen wie die Zukunft sich entwickelt. Fakt ist aber, dass die gesetzliche KV für Neuselbstständige kaum bezahlbar ist.

Die Leistungen der einzelnen Versicherer zu vergleichen ist viel Arbeit.

Gute Einsteigertarife bieten zum Beispiel die HUK Coburg oder die HanseMerkur an.

Aber Achtung: Private Krankenversicherungen sind nicht verpflichtet dich aufzunehmen. Sie prüfen deine Unterlagen und deine Krankengeschichte Du bekommst dann gegebenenfalls ein Angebot und wenn du dieses annimmst bist du in der Privaten Krankenversicherung versichert.

Bei der HUK kann man seinen Grundbeitrag niedriger halten wenn man eine hohe jährliche Selbstbeteiligung wählt. Kommt man über diese Selbstbeteiligung nicht drüber kann man bis zu drei Monatsbeiträge zurück erstattet bekommen. Je nach zahlungsweise (monatlich, quartalsweise oder jährlich) bekommt man noch mal einen Rabatt.

Bei der HUK ist eine Stilllegung mit der sogenannten „kleinen“ oder „großen“ Anwartschaft erst ab einem Auslandsaufenthalt ab 6 Monate möglich. Darunter muss der monatliche Grundbeitrag weitergezahlt werden.

Für 2 Monate ist man im Ausland weltweit über die HUK versichert. Verreist man länger braucht man zusätzlich noch vom ersten Tag des Auslandsaufenthaltes eine (Langzeit-) Auslandskrankenversicherung wie zum Beispiel die von der HanseMerkur.

Die Versicherung kostet 1,15 € pro Tag und lässt sich unkompliziert abschließen. Kommt man früher aus dem Ausland zurück kannst du sie problemlos auch früher beenden.

Schaue hierfür auch in das Kapitel „Arbeiten von unterwegs“ >> Auslandskrankenversicherung.

Du gehörst zu den Freiberuflern und nicht Gewerbetreibenden? Dann schaue auch hier zum Thema: Künstlersozialkasse.

Du weisst nicht wo du anfangen sollst?
6 STEPS zum Digitalen Nomaden + Lifestyle Kostenplan!
Wie sieht dein idealer Lifestyle überhaupt aus und was kostet er...? Das und viel mehr in unserer kostenlosen E-Mail Serie!