Deutsche Digitale Nomaden haben in der Regel ihren Hauptwohnsitz (“Homebase”) in Deutschland.

Sie gründen ihr Unternehmen in Deutschland, zahlen hier ihre Steuern und sind in der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung versichert.

Meldest Du Deinen Wohnsitz in Deutschland komplett ab bekommst du eine Abmeldebescheinigung und das Ganze gleicht mehr dem “Auswandern”. Die deutsche Staatsangehörigkeit verlierst du damit erstmal nicht. Es ist auch möglich sich wieder in Deutschland anzumelden.

Das “Auswandern” hat dennoch sehr viele Konsequenzen mit denen man sich vorher ausführlich beschäftigen sollte.

Als Einzelunternehmer musst du dann auch dein Gewerbe in Deutschland abmelden. Dann bleibt dir nur noch die Möglichkeit dein Unternehmen komplett in einem anderen Land mit allen Rechten und Pflichten anzumelden. Du zahlst dann auch die Steuern nicht mehr in Deutschland.

Hast Du allerdings einen Partner innerhalb einer Personen- oder Kapitalgesellschaft der in Deutschland gemeldet und als Ansprechpartner erreichbar ist, dann sieht die Lage anders aus. Das Unternehmen kann dann in Deutschland gemeldet bleiben.

Was bedeutet das für die Krankenversicherung?

Wer mit Wohnsitz in Deutschland gemeldet ist, ist hier krankenversicherungspflichtig. Bist du abgemeldet kannst du eine Krankenversicherung in dem Land in das du “auswanderst” wählen oder unter Umständen eine internationale Krankenversicherung. Lies hierzu auch die Informationen zur “Auslandskrankenversicherung“.

Bevor du darüber nach denkst deinen Wohnsitz in Deutschland abzumelden informiere dich umfangreich. Der bürokratischer Aufwand lohnt sich nur wenn du dauerhaft im Ausland bleiben willst.

Du weisst nicht wo du anfangen sollst?
6 STEPS zum Digitalen Nomaden + Lifestyle Kostenplan!
Wie sieht dein idealer Lifestyle überhaupt aus und was kostet er...? Das und viel mehr in unserer kostenlosen E-Mail Serie!