Die Landessprache zu sprechen hat immer Vorteile.

Du wirst mehr von der lokalen Bevölkerung akzeptiert und die Gefahr, dass man dich als Tourist abstempelt und übers Ohr haut ist geringer.

In der Regel freuen sich die Einheimischen sehr wenn du ihre Sprache sprichst und sind sehr kulant mit Fehlern.

Denke immer daran: „When you travel, remember that a foreign country is not designed to make you comfortable. It is designed to make its own people comfortable“.

Englisch ist die Weltsprache Nummer 1 die du können solltest. Spanisch wird auch in vielen Teilen der Welt gesprochen. Wenn du keine Zeit mehr hast die Sprache vor Abreise zu lernen kannst du einen Sprachkurs vor Ort in Betracht ziehen.

In Guatemala zum Beispiel findest Du günstigen Einzelunterricht in Spanisch an jeder Ecke. Es kann auch schon helfen die wichtigsten Phrasen zu lernen.

Eine andere Alternative ist Skype Unterricht zu nehmen oder einen Tandempartner zu suchen. Dieses Modell ist in der Regel kostenlos und dein Partner lernt Deine Landessprache während du seine lernst.

Ein weiterer Tipp zum Sprachen lernen ist die kostenlose App Duolingo oder die kostenpflichtige App Earworms mit der du die Sprache mit Musik im Hintergrund fast automatisch lernst.

Wenn Du unterwegs bist ist die kostenlose Dict.cc App als Wörterbuch, das auch offline funktioniert super nützlich.

Hilfreich ist es auch die wichtigsten Sätze auf Zetteln überall in der Wohnung aufzuhängen so dass du sie immer wieder siehst.

Bist du in einem Land wo du mit der Sprache gar nicht weiter kommst sagen wir mal in China dann nimm dir das kleine Bilderbuch Point it mit das es bei Amazon zu kaufen gibt.

Du weisst nicht wo du anfangen sollst?
6 STEPS zum Digitalen Nomaden + Lifestyle Kostenplan!
Wie sieht dein idealer Lifestyle überhaupt aus und was kostet er...? Das und viel mehr in unserer kostenlosen E-Mail Serie!